-Suche im Archiv:

Suchbegriff: in einem Bericht aus dem Jahr:

Bericht vom 10.12.2019:
Mehler Musikzug bringt Weihnachtsstimmung
Mehle - Einen rundum gelungenen Nachmittag und Abend in der Mehler Mehrzweckhalle als Einstimmung auf Weihnachten erlebten 500 Besucher. Dabei gab es nicht nur weihnachtliche Stücke zu hören. Zuvor konnten sich alle Gäste an der Kaffeetafel bedienen lassen mit erlesenem selbstgebackenen Kuchen. Schon lange Zeit gab es keine Konzerte mehr, so dass alle Besucher gespannt warteten nicht nur auf die Musik der 40 Bläser, sondern auch auf die ca. 20 Kinder, die schon gute Fortschritte unter der Führung von Claudia Marahrens, Imke Klinger, Kathrin Schwenke, und Tina Weigelt gemacht haben und dafür viel Beifall bekamen. In dieser Gruppe spielen die Kids schon 6 Jahre erfolgreich mit. Die Gruppe nennt sich „MeKiMus“ - Mehler-Kinder-Musiker und hat schon viel Erfolg geerntet, sowohl an den Blasinstrumenten, am Glockenspiel, mit Tenorhorn, Posaune, Tuba, Tamburin und Shaker.
Der neue Dirigent Dirk Klein (47), hat nach dem Grundlehrgang 3 Dirigenten- Lehrgänge in Alt-Gandersheim absolviert und leitet neben dem Musikzug Mehle auch den Musikzug Despetal in Eitzum seit 10 Jahren. Dirk Klein hat einen besonderen Bezug zu Mehle, da er mit Tamara Klein geb. Meyer verheiratet und sie schon 2 ihrer Kinder - 12 und 14 Jahre - im Musikzug integriert haben. Der Achtjährige wird als Jüngster demnächst auch in die Fußstapfen seiner größeren Geschwister treten. Tamara Klein hat bereits bei Albert Fischer mitgespielt und später auch unter Reinhard Walprecht.
Klein ist stets bemüht, die Vorlieben seiner Musiker zu beherzigen und spielt die Stücke, die ihnen Spaß machen. An diesem Abend aber kamen dazu vorwiegend klassische Weihnachtsmelodien zu Gehör. Seit Anfang März ist er der Dirigent des Mehler Musikzuges. Ein Großteil der Kinder konnte an diesem Abend schon voll in den Klangkörper integriert werden, 15 Stücke standen auf dem Programm. Dazu spielten die Flötenkinder (die Jüngsten in ihren roten T-Shirts) noch weitere Titel.
Zum Konzertauftakt begrüßte Claudia Marahrens die Gäste und lud sie gleichzeitig ein, die Übungsstunden am Freitag um 19.30 Uhr zu besuchen. Allen Gästen wünschte sie nach der Kaffeetafel eine gute Unterhaltung und bedankte sich bei den Kuchenbäckern.
Mit „Cantata Jubilata“ begann das Konzert, es folgte „The young Amadeus“, dass Mozart in 1791 komponiert hat und das in 1987 neu intoniert wurde. Bekannt ist auch der (Titel 3) „You raise me up“ = Du ermutigst mich, der Titel kam 2001 aus Norwegen. Er erhielt dann in 2004 und 2005 neue Versionen und wurde in Mehle von 3 Soli mit Tenorhörnern dargeboten. Das Halleluja war grandios und wurde durch Lenart Kohen bekannt gemacht. Dafür gab es viel Beifall. (Titel 5) Vivaldi‘s Winter stammt aus 1725 und will Schlittschuhlaufen verkörpern und Behaglichkeit am Kamin. (Titel 6) Festmarsch Tochter Zion freue dich, jauchze laut Jerusalem. Sieh, Dein König kommt zu Dir…“ - Der Text und die Melodie stammen von Friedrich Wilhelm Hanke(1820). Das Lied gehört zu den Patriotischen Gesängen.
Hier wurden die Kids mit eingebunden, während Claudia Marahrens einlud zu den Übungsabenden, Donnerstags von 17 bis 19 Uhr. Die Flötenkinder in ihren roten T-shirts brachten „Morgen kommt der Weihnachtsmann…“ ; „Alle Jahre wieder….“; der Nikolaus wurde auch musikalisch gewürdigt. Die größeren Kinder erfreuten dann die Zuhörer mit vielen Soli mit Tenorhorn, Klarinette, Flügelhorn, Trompete, Saxophon und Schlagzeug. Besondere Freude hatten die Kids an der Weihnachtsbäckerei und brachten den Titel mit viel Inbrunst dar. Dann wurde noch „kling, Glöckchen klingelingeling…“ kindlich dargeboten. Teilweise hat auch der Musikzug mit seinen Instrumenten als Unterstützung mitgespielt. Auch beim (Titel 7)„Winter Wonderland“ spielte der gesamte Musikzug wieder mit. (Titel 8) Rudolf „The red-nosed reindeer“ stammt aus dem Jahr 1949 und brachte starken Applaus. (Titel 9) "Mary’s Boy Child" ist ein Gospel und wurde von Harry Belafonte in 1978 gesungen und millionenfach verkauft. (Titel 10) Der „Drummer Boy“ tauchte erstmals in 1941 auf und dann in 1950, Bing Crosby sang den Titel erstmals in 1975. Ein Junge mit einer Trommel, die er am Hals befestigt hatte (Jasha Kovac) erntete viel Applaus für dieses schöne Solostück. (Titel 11) Feliz Navidad ist ein Lied von 1970 von Jose Feliciano, hier unterstützten 2 Mädels mit Percussion-Instrumenten und Glockenspiel den Musikzug. "Wir wünschen Euch eine frohe Weihnacht….“ (Titel 12) „Hark! The Herald Angels sing“. Das Lied stammt von Hark 1793 aus Leipzig aus dem Jahre 1840. Das Lied löste einen Sturm der Begeisterung aus.
Zum Abschluss des schönen Konzertes durften die Gäste mitsingen, bei den bekannten Weihnachtsliedern „O Du fröhliche..“; „Fröhliche Weihnacht überall“ und last but not least: „Stille Nacht, Heilige Nacht“.
Die Besucher wollten den Musikzug aber nicht gehen lassen ohne eine Zugabe und so wurde der schöne Titel „Feliz Navidad“ noch einmal wiederholt mit donnerndem Applaus.

Klicken Sie auf ein Foto, um es zu vergrößern!

Alle Fotos zu diesem Bericht als Diashow ansehen

[Seitenanfang]  [Zurück zur Startseite]  [Zum Archiv]


[Home]  [Haftungsausschluss]  [Impressum]  [Kontakt 
Copyright 2001-2012 Elzer-Spiegel.de