Elzer-Spiegel - Portal fŘr die Stadt Elze mit Mehle, Sehlde, Esbeck, WŘlfingen, Sorsum und Wittenburg, den Flecken Eime und die Region Leinebergland im Landkreis Hildesheim

-Aktuelles aus den Ortsteilen:
Schulstart am CJD in Elze
Elze - Aus dem CJD:
Am Samstagmorgen hie├č die CJD Christophorusschule Elze die neuen F├╝nftkl├Ąsslerinnen und F├╝nftkl├Ąssler, die in Begleitung zahlreicher Familienangeh├Âriger angereist waren, in einer herzlichen Einschulungsfeier willkommen.
Die festliche Veranstaltung begann mit dem traditionellen Gottesdienstes, der dieses Jahr unter dem Motto ÔÇ×Unter Gottes RegenbogenÔÇť stand. Der Gottesdienst wurde vom Christophoruschor er├Âffnet und musikalisch ging es weiter, denn anschlie├čend sangen alle Anwesenden gemeinsam ÔÇ×Danke f├╝r diesen guten MorgenÔÇť. Im Anschluss las Lale Rohleder, Sch├╝lerin der 9d aus dem Buch Genesis die Kapitel 6 ÔÇô 9, die die Geschichte von Noah und der Arche erz├Ąhlt. Diese Erz├Ąhlung diente als roter Faden f├╝r die Gedanken, die im Laufe der Feier geteilt wurden.Die Aktion der Patinnen und Herrn Hohmann war ein Highlight im Gottesdienst. Sie ├╝bermittelten den neuen Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern W├╝nsche in allen Farben des Regenbogens. Diese symbolische Geste solle den jungen Menschen Mut machen und ihnen zeigen, dass sie in der Schulgemeinschaft willkommen sind. Pastor Dr. Jens-Arne Edelmann griff in seiner Ansprache das Bildnis von Noahs Arche auf. Er betonte, dass auch in Zeiten der Unsicherheit und des Neuanfangs die tiefe Zusage Gottes sp├╝rbar ist, die eine Ordnung in allem schafft, selbst wenn diese nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich ist.
Nach dem Gottesdienst folgte der weltliche Teil der Einschulungsfeier. Schulleiterin Monika Gerdemann hie├č alle Anwesenden herzlich willkommen und freute sich ├╝ber die zahlreichen neuen Gesichter, die die Schulgemeinschaft bereichern w├╝rden.
Die Koordinatorin der Jahrg├Ąnge 5 und 6, Alexandra Heinze, ergriff das Wort, um den neuen Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern ihre Nervosit├Ąt zu nehmen. Sie betonte, dass auch die Schulleitung und die Lehrerinnen und Lehrer aufgeregt seien, was den Start an der neuen Schule angehe. Daher sei es ihr besonders wichtig, den Neulingen einen sch├Ânen Start zu erm├Âglichen. Auch Sch├╝lersprecher Vincent Dreher richtete aufmunternde Worte an die neuen Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler. Er ermutigte sie, w├Ąhrend ihrer Schulzeit ihren eigenen Weg zu finden und zu gehen, und erinnerte daran, dass jeder Einzelne einen wertvollen Beitrag zur Schulgemeinschaft leiste.
Die Vorsitzenden des Schulelternrats, Katrin Maihs und Michel Liebethal, hie├čen ebenfalls die Neuank├Âmmlinge und deren Eltern in der CJD-Familie willkommen. Kirsten Greten, die Vorsitzende des F├Ârdervereins, erkl├Ąrte den Zweck des Vereins und lud die Anwesenden ein, Mitglied zu werden, um die Schullandschaft noch sch├Âner zu gestalten. Der H├Âhepunkt der Einschulungsfeier war zweifelsohne die Einteilung der Kinder in ihre neuen Klassen. Gemeinsam begaben sich die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler mit ihren Klassenlehrerteams in die Klassenr├Ąume, wo organisatorische Details besprochen und erste Kontakte gekn├╝pft wurden.
W├Ąhrend dieser Zeit hatten die Eltern und alle weiteren G├Ąste die M├Âglichkeit, die St├Ąnde der Sch├╝lerfirma, der Offenen Ganztagsschule (OGTS) und des F├Ârdervereins im Foyer der Turnhalle zu besuchen. Hier konnte man sich ├╝ber die vielf├Ąltigen Angebote informieren und sich bei Snacks und Getr├Ąnken in angenehmer Atmosph├Ąre austauschen.

Klicken Sie auf ein Foto, um es zu vergr÷▀ern!

Alle Fotos zu diesem Bericht als Diashow ansehen

[Seitenanfang]  [ZurŘck zur Startseite]  [Zum Archiv]




"Bade Bernd" springt in den Ruhestand
Elze - Bernd Diederichs, Bademeister im Freibad Elze, ist schwungvoll vom 5-Meter-Turm in seinen Ruhestand gesprungen. Unter dem Applaus der G├Ąste, die auch zur Saison-Ende-Party kamen, sprang er per Kopfsprung in das Wasser. Damit endet seine 42.Saison und damit 41,5 Jahre im Freibad Elze. Am meisten Spa├č haben ihm immer die Schwimmkurse gemacht, erinnert er sich. Jetzt geht er in den Vorruhestand und beendet mit Saisonende auch seine Zust├Ąndigkeit f├╝r das Freibad. Partik Wrobel, Fachangestellter f├╝r B├Ąderbetriebe, und seine Kollegen Rettungsschwimmer Bernd Mielke und Peter Papke haben die erste Saison in Elze gearbeitet. Ein vierter Kollege soll das Team jetzt noch vervollst├Ąndigen bis zur n├Ąchsten Saison. Bis dahin geht das Freibad jetzt seit 18 Uhr heute in den Winterschlaf.

Klicken Sie auf ein Foto, um es zu vergr÷▀ern!

Alle Fotos zu diesem Bericht als Diashow ansehen

[Seitenanfang]  [ZurŘck zur Startseite]  [Zum Archiv]




AWO Elze holt GOP-Fahrt nach Hannover nach
Elze - Die AWO Elze hat jetzt nach zwei Jahren eine Wiedereinladung ins GOP nach Hannover erhalten. Nachdem wegen der Corona-Virus-Einschr├Ąnkungen, die Fahrt ausgefallen war, konnte jetzt eine Reisegruppe von rund 70 Mitgliedern der AWO Elze den Weg nach Hannover in das Variete-Haus GOP antreten. Das Programm "Undressed" mit zwei Stunden Akrobatik, Erotik und Comedy enthielt f├╝r jeden der Teilnehmenden das Passende, so dass es viel Unterhaltung ├╝ber das Erlebte auf dem R├╝ckweg gab. Vorsitzender Werner J├╝nemann freute sich, dass jetzt endlich der Weg nach Hannover gegl├╝ckt war und verabschiedete die Mitglieder auf den Heimweg.

Klicken Sie auf ein Foto, um es zu vergr÷▀ern!

Alle Fotos zu diesem Bericht als Diashow ansehen

[Seitenanfang]  [ZurŘck zur Startseite]  [Zum Archiv]




2.Feierabendmarkt rund um das Luther-Denkmal
Elze - Bei sonnigen 22 Grad ging der Elzer Feierabendmarkt in die zweite Runde. Nachdem der Auftakt so gut gelungen war, stellte sich unter Organisator Daniel Symolka, Leiter des Ordnungsamtes im Elzer Rathaus, schnell wieder ein attraktives Ausstellungsprogramm zusammen unter anderem aus "Fundus"-Aktionen, ev. Kirchencafe, kommerzielen Handwerksst├Ąnden und Essenst├Ąnden sowie Frischgezapften. Luther jedenfalls h├Ątte es gefreut, dass so viele Orgelpfeifen der Elzer Kirche gegen Spende neue Besitzer fanden. Pastor Dr. Jens-Arne Edelmann sorgte durch das Anspielen der Orgelpfeifen f├╝r das beste akustische Marketing. w├Ąhrend die Damen vom Kirchencafe am Stand nebenan Aufkl├Ąrungsarbeit zum Thema "Fairer Handel und Fairtrade betrieben", um die G├Ąste f├╝r Handelsbeziehungen zwischen Erzeuger und Verk├Ąufer auf Augenh├Âhe zu sensibilisieren.

Klicken Sie auf ein Foto, um es zu vergr÷▀ern!

Alle Fotos zu diesem Bericht als Diashow ansehen

[Seitenanfang]  [ZurŘck zur Startseite]  [Zum Archiv]




UWE sammelt Spenden f├╝r Ukraine
Elze - Die Unabh├Ąngige W├Ąhlergruppe Elze (UWE) hat bereits heute viele Spenden entgegen nehmen k├Ânnen f├╝r die Ukraine. Am Sonnabend, in der Zeit von 11 bis 12 Uhr, k├Ânnen erneut Spenden in dem B├╝rgerb├╝ro an der Hauptstra├če in Elze abgegeben werden. Von hier gehen die G├╝ter nach Lehrte und dann direkt in die Ukraine in die N├Ąhe von Lemberg (Lwiw). Gebraucht werden vor allem noch Milchpulver f├╝r Babies, Waschmittel, Hygieneartikel, Windeln, Feuchtt├╝cher, Medikamente und haltbare Nahrung wie Nudeln, Reis und Konserven.

Klicken Sie auf ein Foto, um es zu vergr÷▀ern!

Alle Fotos zu diesem Bericht als Diashow ansehen

[Seitenanfang]  [ZurŘck zur Startseite]  [Zum Archiv]




Sturm Antonia folgt auf "Ylenia" und "Zeynep"
Elze - Zwei St├╝rme sind bereits seit Donnerstag ├╝ber unser Gebiet gegangen "Ylenia" und "Zeynep", sie deckten D├Ącher ab, legten B├Ąume um und haben auch dieses Werbeschild vor einem Elzer Supermarkt aus dem Boden gerissen. Jetzt folgt der dritte Sturm: "Antonia" Dazu gibt es wieder eine Unwetterwarnung in Stufe Rot vor Sturm/Orkan, diese ist g├╝ltig von Sonntag, 20. Februar, 21 Uhr bis Montag 3 Uhr; f├╝r alle H├Âhenstufen. Eine Kaltfront verbreitet schwere Sturmb├Âen um 110km/h, so die Unwetterzentrale.
Dann um 4 Uhr wechselt die Warnstufe auf Orange: g├╝ltig bis Montag, 19 Uhr. Dann sind weitere Sturmb├Âen zwischen 70 und 90km/h m├Âglich.

Klicken Sie auf ein Foto, um es zu vergr÷▀ern!

Alle Fotos zu diesem Bericht als Diashow ansehen

[Seitenanfang]  [ZurŘck zur Startseite]  [Zum Archiv]




Schulplanetarium zu Besuch am CJD Elze
Elze - Wenn etwas in den letzten Wochen und Monaten so gar keinen Spa├č gemacht hat, dann war es der Blick in den Himmel. Immer dasselbe nasse Grau gemischt mit Regen, Niesel und einer Schneeflocke hier und da. Und auch abends, im Dunkeln, war der Himmel in der Regel wolkenverhangen und Sterne so gut wie nicht sichtbar. Auch deshalb sorgte das mobile Schulplanetarium an der CJD Christophorusschule f├╝r eine gelungene Abwechslung zum tristen Alltagsgrau. Das mobile Schulplanetarium, angereist aus Bad Sooden-Allendorf wurde als Kuppelzelt in der Turnhalle der Schule aufgebaut. Durch einen 1,80m hohen Eingang betraten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler das Zelt und konnten es sich auf einer der ausgelegten Matten gem├╝tlich machen, w├Ąhrend an die Kuppel ├╝ber ihnen der Sternenhimmel projiziert wurde. Am Schulplanetarium erfreuen durften sich die 5. und 6. Klassen des Gymnasiums und der Realschule, sowie einige Klassen der Grundschulen Adensen und Elze. W├Ąhrend der circa 45 min├╝tigen Vorstellung erhielten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler in einer interaktiven Lerneinheit interessante Informationen zum Sternenhimmel und Sonnensystem. Gemeinsam mit dem Profi lernten sie, wie man sich am Sternenhimmel orientieren kann, welche Planeten am Sternenhimmel zu erkennen sind oder wie beispielsweise Tag und Nacht entstehen. Im Anschluss daran lernten die Kinder in einem animierten Film den Pinguin James und seinen Freund, den Eisb├Ąr Viktor kennen. James und Viktor tauschen sich im Film ├╝ber ihre Herkunftsregionen aus und beobachten die Sterne. Gleichzeitig fragen sie sich, warum die Nacht an den zwei Polen so lange dauert. Im Verlauf einer Reise mit dem Raumschiff um die Erde, zum Mars und Saturn finden sie Antwort auf ihre Fragen und entdecken, dass die Planeten Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede aufweisen. Es werden astronomische Inhalte aufgegriffen wie die Polarnacht, die Planeten unseres Sonnensystems und die Saturnringe.

Klicken Sie auf ein Foto, um es zu vergr÷▀ern!

Alle Fotos zu diesem Bericht als Diashow ansehen

[Seitenanfang]  [ZurŘck zur Startseite]  [Zum Archiv]




Ralf-Lorenz-Pokal ausgeschossen
Elze - Am AltÔÇôHerrenabend der Elzer Sch├╝tzen konnte zum 15. Mal der Ralf-Lorenz-Pokal ausgeschossen werden. Es handelt sich bei dem Pokal um ein gl├Ąsernes Gewehr mit entsprechender Gravur, das von Helmut Dembowski ein sehr sch├Ânes ÔÇ×HolzbettÔÇť bekam.
Es werden 10 Schuss mit dem Luftgewehr geschossen, die Auswertung erfolgt mit der Auswertemaschine in ZehntelÔÇôWertung. Das bedeutet, dass nicht nur z.B. eine ÔÇ×6ÔÇť geschossen wird, sondern vielleicht eine ÔÇ×6,6ÔÇť.
Das Ergebnis wird zusammengez├Ąhlt und Sieger ist, wer mit seiner Ringzahl am dichtesten an der Zahl 87,0 ist.
Sieger f├╝r 2021 wurde Daniel Ramftel mit exakt 87 Punkten.
Auf dem Foto: Hartmut Wittke (links), ├╝berreicht Daniel Ramftel den Pokal f├╝r ein Jahr. Das gl├Ąserne Gewehr ist hier mit Rotwein gef├╝llt.

Klicken Sie auf ein Foto, um es zu vergr÷▀ern!

Alle Fotos zu diesem Bericht als Diashow ansehen

[Seitenanfang]  [ZurŘck zur Startseite]  [Zum Archiv]




Kluge Mathek├Âpfe im CJD
Elze - ÔÇ×Mathe und Weihnachten, wie passt das zusammen?ÔÇť, dachten sich vielleicht die 22 Sch├╝ler und Sch├╝lerinnen der Klasse 5b der CJD Christophorusschule in Elze. Aber ihre Mathematiklehrerin Kerstin Christ wusste es besser und meldete sie kurzerhand zur Teilnahme am Wettbewerb ÔÇ×Mathe im AdventÔÇť an. Die Klasse 5b stellte sich vielen verschiedenen Herausforderungen und konnte den Wettbewerb erfolgreich abschlie├čen. Neben einem dicken Lob von Kerstin Christ, konnten sich die Sch├╝ler und Sch├╝lerinnen jetzt ├╝ber eine Einzelurkunde freuen, auf der ihre Leistungen gew├╝rdigt wurden sowie ├╝ber eine Goldurkunde f├╝r die ganze Klasse. Benjamin Kohlmeyer, Linus Fersterra, Milla Jehne, Nevio Solimando, Ryan H├Âft freuen sich ├╝ber die erfolgreiche Teilnahme.

Klicken Sie auf ein Foto, um es zu vergr÷▀ern!

Alle Fotos zu diesem Bericht als Diashow ansehen

[Seitenanfang]  [ZurŘck zur Startseite]  [Zum Archiv]




CJD stellt sich online vor
Elze - Schulleiterin Monika Gerdemann l├Ądt alle Kinder, Eltern und Interessierte auf einen virtuellen Rundgang ein, um die Vielseitigkeit der Christophorusschule kennen zu lernen: https://www.cjd-elze.de/fileadmin/assets/elze/2021/CJD-Elze_Schnuppertag_2021_mittel.klein.mp4 In der Pr├Ąsentation werden wichtige Informationen geboten, die man sonst w├Ąhrend der Veranstaltungen erhalten h├Ątte. So erz├Ąhlt Carsten S├Âffker-Ehmke, stellvertretender Schulleiter, dass mit einer Sch├╝lerzahl von 863 die Gr├Â├če des Gymnasiums ├╝berschaubar sei und damit eine gro├če Wahlfreiheit und pers├Ânliche Atmosph├Ąre einher ginge. Bezugnehmend auf die gro├če Wahlfreiheit f├╝hrt Alexandra Heinze, Koordinatorin der Jahrg├Ąnge 5 und 6, die vielf├Ąltigen Wahlm├Âglichkeiten in den ersten beiden Jahren am Gymnasium an. Bereits im zweiten Halbjahr der 5. Klasse steht die Wahl der zweiten Fremdsprache an: Latein oder Franz├Âsisch? In der sechsten Klasse m├╝ssen sich die Lernenden entscheiden, welches Profil sie von der 7. bis zur 10. Klasse belegen m├Âchten: Sprache, Technik, Musik oder doch lieber Sport. Eine wichtige Bedeutung weist S├Âffker-Ehmke auch der engen Zusammenarbeit zwischen Schule, Eltern und Lernenden zu, die besonders in der Perspektivklasse relevant ist. Die Perspektivklasse ist f├╝r Sch├╝ler , die grunds├Ątzlich gymnasiales Niveau besitzen, es aber momentan aus den unterschiedlichsten Gr├╝nden nicht abrufen k├Ânnen. In der Perspektivklasse sind nicht mehr als 15-20 Lernende und die Hauptf├Ącher werden mit einer Wochenstunde mehr unterrichtet. Auch Methodenkompetenz steht auf dem Lehrplan der Perspektivklasse, um F├Ąhigkeiten zu trainieren, die den Sch├╝lern bei der Organisation des Schulalltags helfen. Zudem erm├Âglichen Eingangsdiagnosen in Mathe und Deutsch die Kinder individuell zu f├Ârdern. Wichtig dabei ist die Verzahnung zwischen dem Unterricht am Gymnasium und entsprechender F├Ârderangebote in Form von AGs im Rahmen der offenen Ganztagsschule (OGTS) am Nachmittag. Nat├╝rlich sind die Angebote der OGTS allen Sch├╝lern zug├Ąnglich und bieten eine breit gef├Ącherte Auswahl von ├╝ber 30 AGs, so zum Beispiel Sch├╝lerzeitung, Schach, HipHop, Fu├čball, Band oder Hausaufgabenbetreuung. Auch Begabungsf├Ârderung in verschiedenen Bereichen spielt eine wichtige Rolle. Hier seien beispielhaft im Bereich Sprachen Spanisch als Profilfach und AG genannt, im Bereich Mathematik / Naturwissenschaften / Technik die Internationale Junior Science Olympiade sowie im Bereich Musik die CJD Musikschule. In der Power Point Pr├Ąsentation berichtet Gabriele Rittmeister, Musiklehrerin der Christophorusschule von den Vorz├╝gen des Musikunterrichts. In der 5. Klasse kann man Musikunterricht entweder regul├Ąr erhalten oder die Chorklasse w├Ąhlen und eine Wochenstunde Musik mehr genie├čen. In der Chorklasse wird intensiv auf die Arbeit im Christophoruschor vorbereitet. Nach erfolgreicher Aufnahmepr├╝fung am Ende der 6. Klasse, k├Ânnen Sch├╝ler und Sch├╝lerinnen ab der 7. Klasse dann im Chor mitsingen. Musisch Interessierte kommen auch in der Sch├╝lerband, der Fl├Âten-AG oder dem Orchester auf ihre Kosten. Wer nun aber eher sportlich motiviert ist, darf sich in der 5. Klasse auf drei Stunden Sport freuen, vier Stunden, wenn man sich gegen die Chorklasse entscheidet. Auf dem Schulgel├Ąnde befinden sich zwei Soccer Courts, ein gro├čer Kunstrasenplatz, zwei gro├če Sporthallen mit Kletterwand und drei Weitsprunganlagen, indoor und outdoor, die dazu einladen, sich in verschiedenen Sportarten auszuprobieren und auszutoben. Ein Aspekt, dem vor allem in der jetzigen Zeit besondere Bedeutung zukommt, ist der der Digitalisierung. Den Sch├╝lern stehen f├╝r den Unterricht schuleigene Ipads zur Verf├╝gung. Auch Eltern profitieren von der Digitalisierung. So wird mit webuntis das Klassenbuch digital gef├╝hrt und Sch├╝ler sowie Eltern haben stets Einblick in den aktuellen Stunden- und Vertretungsplan, die Fehlzeiten ihres Kindes und Hausaufgaben, die es zu erledigen gilt. ├ťber die Kommunikationsplattform Iserv werden sie ├╝ber News, E-Mails und Foren ├╝ber das aktuelle Schulgeschehen auf dem Laufenden gehalten. Zudem ist die Christophorusschule an die nieders├Ąchsische Bildungscloud angeschlossen. Ab Februar beginnen die Aufnahmegespr├Ąche, Kontakt: 05068-466122.

Klicken Sie auf ein Foto, um es zu vergr÷▀ern!

Alle Fotos zu diesem Bericht als Diashow ansehen

[Seitenanfang]  [ZurŘck zur Startseite]  [Zum Archiv]




[Home]  [Haftungsausschluss]  [Impressum]  [Kontakt 
Copyright 2001-2015 Elzer-Spiegel.de